[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD-OV Dinslaken-Mitte.

Der SPD Vorstand des Stadtverbands Dinslaken hat auf einer Vorstandssitzung über die mögliche Deponieerweiterung Wehofen diskutiert und dabei den folgenden Sachverhalt festgestellt und daraus eine entsprechende Positionierung der SPD Dinslaken beschlossen.

Veröffentlicht am 26.11.2010

Kurt Friese, stellvertretender Vorsitzender der SPD Dinslaken-Mitte und Anwohner der Kläranlage an der Herman-Löns-Straße, war mit dem Ablauf der Diskussion im Betriebsausschuss nicht zufrieden: Er hatte eine intensivere Beratung zur Verlagerung des Zwischen- und Umschlaglagers für Kanalrückstände auf das Gelände des Din-Service an der Kläranlage erwartet, stattdessen beschloss der Ausschuss ohne Aussprache und einstimmig. Gemäß dem Beschluss sollen die Rückstände hier in einer Halle mit Unterdrucksystem und Abluftfilteranlage gelagert werden. Die betroffenen Anwohner – viele hatten den Weg in die Ausschusssitzung gefunden - hätten schon gern erfahren, warum die Halle nicht mit der Rückfront zum angrenzenden Wohngebiet gebaut werden könne, so Kurt Friese. Auch hätte es aus ihrer Sicht Informationen zur Position der geplanten Kompostfilter und zu den zu erwartenden Lärmbelästigungen geben sollen. Und schließlich wurden klare Aussagen zur weiteren Information der Anwohner und zur Begleitung durch das zuständige Umweltamt vermisst. Was im Betriebsausschuss eine Sache von Minuten gewesen sei, könne für die Anwohner – so Friese – Auswirkungen für die nächsten Jahrzehnte haben.

Veröffentlicht am 08.02.2010

Der Ortsverein Dinslaken- Mitte möchte sich bei allen Wählerinnen und Wähler für das Vertrauen bei der Kommunalwahl am 30. August 2009 bedanken.
Wir freuen uns darüber, dass die SPD wieder mit Dr. Michael Heidinger den Bürgermeister in Dinslaken stellt. Auch bei den Ratswahlen konnte die SPD Dinslaken- Mitte sich darüber freuen, dass vier Kandidaten direkt gewählt wurden. So konnten Bernd Rohde und Jörg Buhren-Ortmann ihre Wahlkreise wieder gewinnen. Dazu haben Andreas Brinks und Johannes Niggemeier ihre Wahlkreise für die SPD neu gewonnen. Damit konnten zwei Wahlkreise auf dem Gebiet des Ortsvereins zur Kommunalwahl 2004 dazugewonnen werden.

Veröffentlicht am 02.09.2009

Kommunalpolitik; SPD übergibt Spende an die AWO :

Der neue Kickerautomat, beschafft aus dem Erlös des Ortsvereinsfestes
der SPD Dinslaken-Mitte, wurde im Erzehungszentrum der AWO an der
Alleestraße sogleich einem Test unterzogen: v.l. Bürgermeisterkandidat
Michael Heidinger, Simon Panke, Alfred Jauernig, Johannes Niggemeier und
Kurt Friese von der SPD Dinslaken-Mitte sowie Arnd Koukal und Birgit
Abraham vom Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt.

Veröffentlicht am 18.08.2009

Kommunalpolitik; SPD kritisiert Patenschaft :

Kunst muss parteilich sein, Theater auch. Aber es verbietet sich eine parteipolitische Bindung. Und gerade dies ist jetzt dem Intendaten des Landestheaters Burghofbühne passiert: Er macht Wahlkampf für Heinz Wansing, reiht sich ein in die Reihe der „Paten“ für eine der sechs Bürgermeisterkandidaten. Weckerlin, der immer für sich beanspruchte, die Räume für Kulturarbeit offen zu machen, verengt gerade diese durch seine Patenschaft. Er hat sich vereinnahmen lassen durch den CDU-Bürgermeisterkandidaten.

Veröffentlicht am 17.08.2009

- Zum Seitenanfang.